"Fotos machen kann jeder. Fotografieren nicht."

Tom Wald • Hamburg

BILDWALDSTORY

Bildwald – Fotografie und digitale Kunst

Ich bin Tom Wald, leidenschaftlich verrückter Fotograf und Darsteller bei Film und Fernsehen aus Hamburg. Die Fotografie betreibe ich  jetzt schon eine ganze Zeit und das ausschließlich mit Kameras von SONY, sowie Optiken von SONY, TAMRON und SAMYANG. Da ich über eine Akku betriebene Blitzanlage verfüge, bin ich natürlich frei was die Location betrifft. Sollten Sie also eine verrückte Idee haben…ich setze sie um…irgendwie.

People, Portrait, Landschaften und manchmal eine etwas verrückte Art zu fotografieren, gehören zu meiner Lieblingsbeschäftigung. Ich habe bereits den ein oder anderen Schauspieler abgelichtet, was Nahe liegt, denn ich arbeite ja sehr oft mit ihnen zusammen.

Meine Fotos werden häufig für Artikel in namhaften Fotozeitschriften abgebildet, zB.: fotoMAGAZIN, DigitalPHOTO u.v.m.. Natürlich gehören zu meiner „Ziel“gruppe auch Musiker und Bands. Ich mag eigentlich keine Eventfotografie, aber wenn es sein muss, bekomme ich es auch irgendwie hin.

Wenn Sie neugierig geworden sind, dann schauen Sie sich gerne mein Portfolio an und falls Ihnen etwas besonders gut gefällt…ja ich habe auch einen Onlineshop. Sollten Sie ein Foto hier auf der Homepage finden, welches nicht im Shop ist, dann lassen Sie mich es bitte wissen. Sie haben noch Fragen? Schreiben Sie mir einfach eine MAIL!

Herzlichst Ihr Tom Wald

Tom Wald – Fotograf mit „irrem“ Blick

„Tom Wald ist leidenschaftlicher Fotograf, digitaler Künstler und ehemaliger Scharfschütze. Hamburg ist seine neue Heimat und daher finden sich natürlich viele Hamburg Motive zwischen all seinen Bildern. Seinen Blick verdankt er einer Laune der Natur. Sein rechtes Auge ist seit seiner Geburt fast blind, was zur Folge hat dass er, wie die Kamera, nur einäugig durch die Welt marschiert. Er muss nicht durch den Sucher sehen um ein Motiv zu finden…er sieht es einfach.

Marschieren ist ein gutes Stichwort. Die Zeit bei der Bundeswehr hat auch seine Fotografie geprägt. Beobachten und melden wurde zu beobachten und fotografieren. Genau wie damals, schaut er auch heute noch manchmal durch sein „Zielfernrohr“ um Szenen einzufangen. Seine Bilder spiegeln das sehr gut wieder. Das „Sehende Auge“… Der „etwas andere Blick“…wie auch immer man das nennen mag. Aber bilden Sie sich gern ihre eigene Meinung zu seiner Kunst!“

Marcel B.

Freund und ehem. Bundeswehrkamerad über den Künstler Tom Wald