Corona-Home-Office – Photoshooting

Worum geht es?

In diesen doch recht schweren Zeiten, kann man zu Hause so einiges realisieren. Dazu braucht man nicht mal einen Blitz oder teures Equipment, was ich in meinem Fall benutzt habe. Es geht auch anders. Nur wer will das schon!?

Wo wurden die Bilder gemacht?

Die Bilder sind alle in einer Session zu Hause in freiwilliger Quarantäne entstanden.

Der Aufbau und der Ablauf

Für das Tennisuniversum bedurfte es nicht viel. Wasser und Timing. In diesem Fall hatte ich die Kamera nicht in der Hand. Der Dank für das sensationelle Foto geht an meine bezaubernde Assistentin JP. Ich hatte lediglich die Aufgabe, den Ball vernünftig drehen zu lassen. Und das…ich sag´s mal salopp…war echt scheiße schwer. Am Ende hat aber auch das wunderbar funktioniert.

Für die Orangenpaprikaermordung haben wir etwas mehr aufgefahren. HSS ist das Stichwort – Highspeed Synchronisation – das bedeutet, dass hier mit einer höheren Verschlusszeit gearbeitet wurde, als es die Kameras normalerweise zulassen. Digitale Spiegelreflex- oder, wie in meinem Fall, eine digitale Systemkamera (DSLM) synchronisieren mit normalen Funkblitzen, mit einer Verschlusszeit von bis zu 1/250s. Hat man jetzt aber Blitze mit einer langen Abbrenndauer, dann kann man, vorausgesetzt man besitzt die richtigen Sender und Empfänger, auch schnellere Verschlusszeiten erzielen. Bis hin zu 1/8000s was aber meist keinen Sinn macht…wozu auch. Der Blitz ansich friert ja schon alles ein. Bei den entstandenen Fotos hätten aber die besagten 1/250s nicht ausgereicht. Sicher hätte man hier auch mit dem vorhandenen Licht arbeiten können, aber den Effekt, den ich mit einem Blitz erziele, bekomme ich eben nicht mit der Sonne allein hin. Die scheint nämlich selten direkt von oben auf das Motiv.

Das Timing war hier viel entscheidender, denn durch die lange Abbrenndauer der Blitze, habe ich quasi Dauerlicht für einen minimalen Moment. Das bedeutet, dass die Kamera erst kurz nach dem Blitz auslöst um eben dieses Dauerlicht nutzen zu können. Auslöser drücken…Minimoment warten…Obst und Gemüse durch die Gegend werfen und hoffen, dass man den richtigen Moment erwischt hat. Leichter gesagt als getan…das funktioniert nämlich nicht so einfach. Hier kommt dann das Photoshop Fachwissen zum tragen und der vorher wohl überlegte Schachzug, die Kamera auf ein Stativ zu stellen. So hatte ich in der Post-Produktion die Möglichkeit, mehrere Bilder zu kombinieren, was bei der Orange nötig war, bei der Paprika allerdings nicht…das hat geklappt.

Die Technik: Fotoausrüstung / Blitzanlage / Bearbeitung

Fotoausrüstung:

Sony Alpha 7MK3 SLR Digitalkamera

Samyang 24mm f/2.8 für das Orangenpaprikagemetzel

SONY SAM 50mm f/1.8 für das Tennisuniversum

Speicherkarte SanDisk extreme 64GB

Manfrotto Tripod (ich brauche dringend ein neues)

Blitzanlage und Ausleuchtung:

Jinbei Discovery DC-600 / 600W/s Maximalleistung

Jinbei Galgenstativ

Beautydish mit Grid

Kameraeinstellung:

Blende: 2.8

ISO: 100 (Orange) und 1250 (Tenniversum)

Verschlusszeit: 1/1250s (Orange) und 1/500s (Tennisball)

Bearbeitung:

Adobe Photoshop Lightroom CC

Adobe Photoshop CC

TopasLabs

Colour Cine LUT Pack von Ian Munro Photography

Die Nachbearbeitung am Computer

Tatsächlich nicht so wahnsinnig viel. Das Tennisuniversum bekam ein von mir vorgefertigtes Preset von TopazLabs raufgeklatscht und ein 3DLUT von Ian Munro (LINK)

Die Orangenmarmelade habe ich aus insgesamt 4 Bildern erstellt. Rechte und linke Hälfte je ein Bild und dazu noch die geilen Spritzer aus anderen gemachten Bildern. Dann das eben erwähnte Preset und ebenfalls dasselbe 3DLUT. Ein paar kleinere Anpassungen noch abschließend in Camera RAW…Lichtführung…Hintergrund abdunkeln…Dynamik etc. und fertig.

FAZIT:

Mit ein wenig, oder auch viel Langeweile und den richtigen Videos zum Ideen holen, kann man durchaus auch zu Hause richtig gute Fotos machen. Wichtig dabei ist nur…ein Wischmop!

Zur Galerie „Corona-Home-Office-Shooting“

Orangen Japanmesser zerlegen HSS Sony Hamburg Tom Wald Fotograf Bildwald
Orangenmassaker
Paprika Karate Japanmesser HSS Sony Hamburg Tom Wald Fotograf Bildwald
Paprika Karate
Tennisuniversum Dunlop Tennis Hamburg Tom Wald Fotograf Bildwald
Tennisuniversum
making of orange uai Bildwald - Fotografie und digitale Kunst Hamburg
Der Aufbau für das Gemetzel